Was gibt es in Bratislava zu essen Reiseführer Bratislava

Was gibt es in Bratislava zu essen

Wenn Sie in Bratislava nach ausgefallenen Gerichten suchen, dann sollten Sie keine Zeit und Energie verschwenden, um den besten Burger oder den besten Chinesen der Stadt zu finden. Das würde Ihrem Besuch in Bratislava den Sinn nehmen. Hier sind Sie im Herzen des historischen Österreich-ungarischen Reich und umgeben von der slowakischen Kultur und trotzdem wollen Sie Pizza oder Souvlakis essen? Während Sie in Bratislava sind, sollten Sie unbedingt die lokalen Dinge probieren. Hier sind einige der Gerichte, die wir Ihnen empfehlen können und nach denen Sie in den Restaurants in Bratislava Ausschau halten sollten.

Buchen Sie jetzt Ihr Hostel in Bratislava

Was gibt es in Bratislava zu essen: Eine Übersicht der slowakischen Küche

Herzhaft, einfach, natürlich. Das sind drei Wörter, die uns einfallen wenn wir an die slowakische Küche denken. Es gibt einen Grund für diese direkte und ehrliche Beschreibung – die Slowakei besteht aus dem Flachland der Donau, Alpine Berggegenden, Weinregionen und mit schneebedeckten Bergspitzen. Dank dieser verschiedenen Regionen, bietet die slowakische Speisekarte viele einfache Dinge, die in der Region gewachsen sind und keine straken Gewürze oder komplizierte exotische Geschmäcker haben.

bratislava food

Kapustnica – dieses Gericht ist aus getrockneten Pilzen, geräuchertem Fleisch und Sauerkraut gemacht. Es ist eine tolle Suppe um sich im Winter bzw in der Weihnachtszeit aufzuwärmen. Grade an Weihnachten wird diese Suppe als Vorspeise serviert, gefolgt von einem Hauptgang der aus Kartoffelsalat und frittiertem Fisch besteht. Interessanter Weise schmeckt die Kapustnica sogar besser, wenn man einen Tag wartet, nachdem sie gekocht wurde. Die Suppe wird dann eine Nacht im Kühlschrank gelagert und in dieser Zeit entfaltet sich der vollendete Geschmack.

 

Segedin Goulash – wie Sie wahrscheinlich am Namen erkennen können, hat dieses Gericht Ungarische Wurzeln. Das ist keine Überraschung, da Bratislava und die Slowakei Teil des Österreich-ungarischem Reich waren. Das Gericht ist eine tolle Hauptspeise. Es wird wahrscheinlich der Star Ihres Menüs, auf Grund seines hohen Fleischanteils und der herzhaften Zubereitung. Dieses mit Sauerkraut und Schweinefleisch zubereitete Gericht wird Sie für einige Stunden satt machen. Dazu werden meisten Knödel gereicht. Die slowakische Küche ist sehr bedacht darauf, zu den Gerichten Knödel als Beilage zu servieren.

Pflaumenknödel – Die slowakischen Restaurants servieren oft reiche Eintöpfe und Knödel, allerdings gibt es auch eine etwas andere Variante: der Pflaumenknödel. Obwohl diese sehr süß sind, werden sie nicht als Dessert serviert. Nein, sie werden auch mit Suppe und Eintöpfen serviert. Das ist der besondere slowakische Geschmack, der Süßes mit Hauptgängen vereint. Normalerweise wird die Suppe vor den Knödeln gereicht. Die Pflaumenknödel werden häufig mit Mohn serviert.

buchty zagreb
Buchty – Diese süßen Brötchen sind gefüllt mit Mohn, Marmelade und Hüttenkäse. Sie sind relativ einfach zu backen und runden die slowakische Speisekarte ab.
Dampfknödel – Diese Knödel brauchen schon mehr Zeit um sie zuzubereiten. Es ist nicht das Mischen und Kneten des Teigs, das lange dauert, sondern das Warten darauf, dass die Knödel im Topf nach oben kommen. Allerdings sind die Dampfknödel das Warten wert, denn wenn sie zusammen mit den reichen slowakischen Suppen und Eintöpfen serviert werden, werden Sie sich ein einem tollen reichhaltigen Essen erfreuen können. Halten Sie Ausschau nach slowakischen Restaurants in Bratislava, die die traditionellen Dampfnudeln servieren. Sie sind definitiv einen Besuch wert.
Was gibt es in Bratislava zu essen
Rate this post