Was kann man in Bratislava machen Reiseführer Bratislava

Was kann man in Bratislava machen

Die Altstadt von Bratislava, ist der Ort, wo Sie Ihr slowakischen Abenteuer beginnen sollten. Obwohl das Gebiet klein ist, gibt es hier Hunderte von verwinkelten Gassen, und eine fast unendliche Auswahl an Cafés und Bars, wo Sie Ihre Füße ausruhen können.

Buchen Sie jetzt Ihr Hostel in Bratislava

Auch wenn Sie sich nach kurzer Zeit in Bratislava  gut auskennen werden, ist hier unsere Was kann man in Bratislava machen To-Do-Liste:

Hlavne Namestie

Von den meisten als das Zentrum der Stadt verstanden, heißt Hlavne Namestie wörtlich übersetzt Hauptplatz, obwohl der Platz seinen Namen viele Male in der langen Geschichte von Bratislava geändert hat. Schauen Sie sich das Alte Rathaus, den Roland-Brunnen und wenn Sie im Winter in Bratislava sind haben Sie Glück, denn von Ende November bis Weihnachten ist der Platz der  Gastgeber des fabelhafte n Bratislava Weihnachtsmarkt.

St. Elisabeth, die Blaue Kirche

St. Elisabeth wurde 1907 gebaut und (wie Sie vielleicht aus dem Namen erraten) ist sie bekannt für seine hellblauen Wänden, die Kuppel und Innenausstattung. Sie finden diese katholische Kirche im östlichen Teil der Altstadt.

Michalska Brana

Ursprünglich im Jahr 1300 gebaut, ist Michael-Tor das einzige der vier mittelalterlichen Toren der Altstadt, das noch intakt ist. Es hatte einen barocken Umbau im Jahre 1758 und ist eines der ältesten Gebäude in Bratislava. Heute ist das Tor Gastgeber für einige der exklusivsten Geschäfte wie Dolce & Gabbana, Christian Dior und Luis Vuitton.

bratislava what to see

 

Burg von Bratislava

Burg Bratislava ist ein großes rechteckiges Gebäude hoch über der Donau auf einem felsigen Hügel. Die Burg steht hier seit Tausenden von Jahren, dank seiner strategischen Lage in Mitteleuropa, aber Sie wurde unzählige Male dem Erdboden gleichgemacht und  umgebaut, im Laufe der Geschichte. In der Tat, ist sie im Moment noch im Aufbau, aber die Wanderung lohnt sich! Dort oben haben Sie einen fantastischen Blick über Bratislava nach Österreich und an guten Tagen auch nach Ungarn.

Slavin Monument

Das Kriegerdenkmal befindet sich auf dem Gelände einer Kriegsgräberstätte, wo Tausende von Soldaten der Roten Armee und der slowakischen Truppen begraben liegen. Das Denkmal wurde zwischen 1957 und 1960 gebaut und wurde eröffnet um die 15 Jahre der Stadt die Befreiung von der deutschen Wehrmachtseinheiten zu gedenken. Die Position der Gedenkstätte ermöglicht eine tolle Aussicht über Bratislava.

Jüdisches Museum

Das Museum der jüdischen Kultur ist eine staatlich verwaltete Institution, ein Zweig des Slowakischen Nationalmuseum und seine Hauptausstellung ist in das einzigen übergebliebene Haus des ehemaligen jüdischen Viertels von Bratislava, die Zsigray Mansion. Obwohl Juden bei vielen Gelegenheiten aus der Stadt vertrieben wurden, waren sie für eine Zeit lang erlaubt in bestimmten Bezirken der Stadt zu wohnen und konnten ihren eigenen Bürgermeister wählen, während die Zahlung von Steuern an den König gingen.

Eines der schönsten Dinge über Bratislava ist die Nähe zur Natur. Es ist nur 20 Minuten mit der Straßenbahn aus der Stadt, bevor Sie Ihre Wanderschuhe oder Ihre Bikinis aus ziehen können und Sie die fantastische Landschaft, die dieses Land zu bieten hat, genießen können. Also, wenn Sie die Sehenswürdigkeiten gesehen haben, die die Innenstadt zu bieten hat, werfen Sie einen Blick auf unsere Tipps!

 

Zlaté piesky

Zlaté piesky ist ein See Resort, nur nordöstlich der Innenstadt. Einheimische kommen hierher, um der Sommerhitze zu entkommen und um  einige der Wassersportarten die hier angeboten werden auszuprobieren. Sie können Ruderboote und Tretboote mieten, ein bisschen Volleyball oder Tennis spielen, oder versuchen Sie sich sogar im Wakeboarding. Der Name Zlaté piesky bedeutet wörtlich goldener Sand und die See ist von sandigen Ufern umgeben, wo die Menschen sich ausruhen und die schönen slowakischen Sommer genießen.
bratislava what to do

Mieten Sie sich ein Fahrrad

Die Einheimischen lieben es Fahrrad zu fahen, und Sie werden diese in der gesamten Stadt sehen, wo Hunderte von Fahrrädern bis vor den Cafés und sogar den Nachtclubs der Stadt angeschlossen sind. Sie können die Stadt ganz leicht zu Fuß entdecken, aber wenn Sie ein wenig abenteuerlicher fühlen, dann mieten Sie sich ein Fahrrad und fahren Sie aus der Stadt raus, zum Picknick bei Železná studienka. Sie können mit einer Seilbahn dort hochfahren und wenn Sie Lust haben, es ist eine aufregende Fahrt wieder nach unten auf den Boden.

Machen Sie eine Tour auf der Donau

Bratislava wurde am Ufer einer der berühmtesten und schönsten Flüsse Europas, der Donau, gebaut. River Tours führt Sie vorbei und drunter durch, der fünf berühmten Brücken in Bratislava. Wenn Sie Lust auf eine längere Tagestour haben, dann ist Wien auch erreichbar mit der Fähre oder in den Sommermonaten ist eine Reise nach Burg Devin sehr zu empfehlen.

Weihnachtsmärkte

Wenn Sie sich irgendwo in der Welt weihnachtlich fühlen, dann ist es in Bratislava im Dezember. Die wichtigsten Plätze der Stadt sind mit Ständen die Geschenke und Leckereien verkaufen, gefüllt und die Atmosphäre ist wie im Winter-Wunderland. Die Märkte sind von der letzten Woche im November, bis ein paar Tage vor Weihnachten geöffnet und die Menschenmassen kommen aus ganz Europa, um die Wurst zu probieren und den Wein im Angebot zu trinken.

 

Was kann man in Bratislava machen
Rate this post